Als Georg Heidenreich im Jahr 1925 in Gesees die Schreinerei Heidenreich gründete war die Welt inmitten einer Wirtschaftskrise, selbst Fußgänger lebten noch gefährlich, denn in Deutschland wurde erst 1924 die erste leuchtende Ampel (am Potsdamer Platz in Berlin) errichtet.

Wie viele Schränke und Möbel wurden in dieser Zeit wohl produziert? Diese Frage können selbst wir nicht beantworten. Trotz der vielen Trends und Krisen ist eines immer gleich geblieben: Die Liebe zum Schreinerhandwerk und unser eigener Anspruch an Qualität.

Für Generationen ausgelegt

Unsere Möbel und Ausstattungslösungen findet man im Oberfränkischem Raum und mittlerweile auch in der ganzen Welt.

Grundlage unseres Erfolges sind unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die als Facharbeiter oder Meister gerne bei uns und für Sie arbeiten. Das zeigt sich auch der der z.T. sehr langen Firmenzugehörigkeit. Als Ausbildungsbetrieb qualifizieren wir seit vielen Jahren regelmäßig den Nachwuchs für unsere Schreinerei.

Tradition „Made in Oberfranken“ ist ein gelebtes Motto mit der wir handwerkliche Tradition mit neuester Technologie kombinieren um für Sie die perfekte Lösung zu finden. Unser Anspruch ist nicht die Masse, sondern nachhaltige und langlebige Möbel-Produktion im Einklang mit der Natur und unseren Werten.

 

Wir schreinern Möbel für ihr Leben - seit Generationen.

Kommen Sie mit auf eine fantastische Reise in das letzte Jahrhundert.

  • 16 m² hatte die Werkstatt, die Georg Heidenreich im Jahr 1925 in Gesees in seinem Wohnhaus gründete. Nach dem 2. Weltkrieg erweiterte er seine Betriebsfläche durch einen Werkstattanbau.
  • 1956 übernimmt sein Sohn Rudolf die Schreinerei, erweitert sie und stellt Lehrlinge ein.
  • 1975 beginnt sein Sohn Günter Heidenreich die Ausbildung im elterlichen Betrieb.

  • 1981 absolvierte Günter die Meisterprüfung als jüngster Prüfling im Kammerbezirk.
  • Der Betrieb wächst: Neubau eines Werkstattgebäudes, Vergrößerung der Produktionsfläche von 200 m² auf 900 m². Neben der Herstellung von Denkmalschutz-fenstern wurden jetzt auch verstärkt Einrichtungen aus Massivholz im ländlichen Stil hergestellt

1984 Neubau der modernen Werkstatt und Reorganisation des Unternehmens. Suche und Einstellung von Möbelschreinern begann…

 

1990 zieht sich Rudolf Heidenreich aus gesundheitlichen Gründen aus dem operativen Geschäft zurück und Günter Heidenreich übernimmt als alleiniger Geschäftsführer den Betrieb. Der Schwerpunkt liegt nun auf dem Möbelbau und individuellen architektonischen Designlösungen. Es werden vor allem gemütliche Küchen und Wohnzimmereinrichtungen im rustikalen Stil gefertigt und montiert.

  • Es werden keine Aufträge mehr von Bauträgern angenommen. Mit dem Umbau des alten Werkstattgebäudes entstehen ein neues Büro und die neue Ausstellung.
  • Es kommt zur Gründung der Kulmbacher Schreinerinnung und zum Beitritt in die ERFA Gruppe Innenausbau Bayern.

  • Aus einer Kooperation von sieben Schreinereien aus Bayern wird die Firma Maxl gegründet . 2003 erhalten sie für das Projekt den bayerischen Staatspreis und den „Bayern Online-Preis“.
  • Mit Maxl werden erste Kontakte zu Münchner Kunden geknüpft.
  • Die Schreinerei Heidenreich wird Vertragshändler für CABINET-Schranksysteme im Bayreuth und Kulmbach.

Der Erfolg der Schreinerei setzt sich international fort. Es folgen Subunternehmeraufträge nach Moskau einschließlich Montage.

  • Die Schreinerei etabliert sich mit Subunternehmeraufträgen im Yachtausbau mit Montagen in Rotterdam, gefolgt von Schreinerei-Aufträgen und Montagen in La Spezia, Kiel, Bremen und Hamburg.
  • Zur Modernisierung des Maschinenparks wird eine 5Achs CNC Fräsmaschine und weitere Geräte angeschafft, darunter eine neue Kantenanleimmaschine, ein Lackschleifautomat und eine Vakuumpresse. Im Lackierbereich werden neue Lüftungsanlagen eingebaut.
  • Die Schreierei Heidenreich wird ab 2011 Exklusivpartner von Josko Fenster & Türen


 

 

  • Neue Hochleistungskompressoren werden eingebaut
    Zum Schutz der Mitarbeiter wird eine Spezialabsauganlage für gesundheitsgefährdende Stäube montiert.
  • Zur Herstellung von handpolierten Hochglanzoberflächen Werkstatt mit verschiedenen Poliermaschinen eingerichtet (wie z.B. für den Innenausbau der Luxus-Yacht "Assam")
 
 

Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung

ANDREAS BREITLING

Ihr Ansprechpartner für Einbaumöbel 
breitling(at)schreinerei-heidenreich.de
Tel. 09201 / 257

Haben Sie Interesse an einer
originalgetreuen Anfertigung oder Restauration?

Gerne beraten wir Sie persönlich vor Ort oder in unserem Standort in Gesees. Wir planen und realisieren Ihre Träume aus Holz. Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an unter
+49 (0) 92 01 - 2 57

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Team der Schreinerei Heidenreich

Nachricht schreiben